Gedenktafel für Pfarrer Gottfried Breutel und die Petrikirche als Ort der friedlichen Revolution – Spenden erbeten

Zur Festveranstaltung „30 Jahre friedliche Revolution“ am 9. November des letzten Jahres regte Bürgermeister i. R. Schramm in seiner Rede an, es müsse mit einer Gedenktafel an die Bedeutung der Petrikirche und ihres Pfarrers Gottfried Breutel für die friedliche Revolution in Freiberg erinnert werden. Der Kirchenvorstand und die Stadt Freiberg nahmen sich dessen in dankbarer Erinnerung an Pfarrer Breutel und die Ereignisse im Herbst 1989 gern an und veranlassten den Guss einer Bronzetafel, die folgende Worte tragen soll: „Die Petrikirche war während der friedlichen Revolution 1989 das Zentrum der Bürgerbewegung in Freiberg. Gottfried Breutel (1928-2014), Pfarrer in der Petri-Nikolai-Gemeinde, öffnete die Kirche als Versammlungsort für Friedensgebete, öffentlichen Dialog und Gesprächsforen.“ Am 8. November wird die Tafel im Anschluss an den Gottesdienst feierlich enthüllt werden. Zur Finanzierung der Tafel bitten wir um Spenden. Die Herstellung der Tafel kostet ca. 3000 €. 1000 € konnten bereits an Spenden geworben werden. Wenn auch Sie spenden möchten, überweisen Sie ihre Spende bitte an die Kassenverwaltung Pirna, IBAN: DE86 3506 0190 1617 2090 35, Verwendungszweck: Kirchgemeinde 1303 Gedenktafel.“ Herzlichen Dank und herzliche Einladung zur Enthüllung am 8. November.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.