Ensemble Wirbeley: Laubhüttenfest im Wachwitzer Weinberg

WIRBELEY begegnet der jüdischen Sängerin JALDA REBLING (Amsterdam/Berlin).

Jalda Rebling lehrt als Chasan (jüdische Kantorin) in der Tradition der Maggidim, der
jüdischen Wander-Lehrer, die ihre Lieder und Geschichten in die Welt tragen. Maggid leitet
sich vom hebräischen Wort Agada (Geschichte) ab, das wiederum auf das Verb Agad
(verbinden) zurückgeht.

Dieses ‚Verbinden‘, das Jalda praktiziert, trifft in dem gemeinsamen Programm auf den
Ansatz der „barrierefreien Volksmusik“ der WIRBELEY. Die 1700 Jahre zurückliegende
erste urkundliche Erwähnung einer jüdischen Gemeinde im damals römischen Colonia
Claudia Ara Agrippinensium (Köln) ist für uns Anlass, dieses früher über Jahrhunderte
selbstverständliche Zusammenleben zu erforschen. Wie viel Kultur wir teilen, wie viel
Musik, geschriebenes Wort uns eint und prägt, wollen wir auf unserer Spurensuche finden
und mit Jalda gemeinsam in moderner Klangsprache erlebbar machen.

Das Konzert mit dem Ensemble Wirbeley und Jalda Rebling ist Teil des Freiberger Festjahres „Schalom 21“ und ein Beitrag zum größten Laubhüttenfest der Welt „Sukkot XXL“.

Tickets gibt es an der Abendkasse oder im Vorverkauf in der Tourismusinformation Freiberg zu 15 €, ermäßigt 9 €.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.